Andreas Schwarz Fraktionsvorsitzender Die Grünen im Landtag Baden-Württemberg

Andreas Schwarz begrüßt die Landesförderung für Integrationsmanager

Bild: Dieter Schütz/pixelio.de

Andrea Lindlohr, Andreas Schwarz (beide Grüne) und Andreas Deuschle (CDU): „Startsignal für Integrationspakt mit den Kommunen“

„Mit der Förderung für Integrationsmanager beginnt jetzt der Pakt für Integration mit den Kommunen vor Ort. Er wird dazu beitragen, dass in den Städten und Gemeinden im Landkreis Esslingen die Integration von Flüchtlingen noch besser gelingen kann“, betonen die Grünen und CDU-Landtagabgeordneten aus den Wahlkreisen Esslingen und Kirchheim. Damit die Förderung der Integrationsmanager möglichst frühzeitig starten kann, werden zunächst als erste Tranche 60 Prozent der Mittel des Jahres 2017 auf einer vorläufigen Grundlage zur Verfügung gestellt. Die abschließende Verteilung der insgesamt für das Integrationsmanagement zur Verfügung stehenden Mittel erfolgt dann im Herbst. Dies hatte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha vergangenen Freitag (21. Juli) bekannt gegeben.

Demnach wird die die Stadt Esslingen mit 214.026 Euro und Ostfildern mit 116.674 Euro unterstützt. Die Gemeinden Neuhausen, Wolfschlugen und Aichwald, die jeweils mit weiteren Gemeinden Integrationsmanagementprojekte angehen, werden jeweils mit 23.037 Euro, 17.092 Euro sowie 11.890 Euro unterstützt. „Für viele Kommunen im Kreis ist die Anschlussunterbringung für geflüchtete Menschen eine große Herausforderung. Viele engagierte Menschen im Haupt- und Ehrenamt leisten hier gute Arbeit und geraten dabei oft an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Hier können Integrationsmanager mit einer flächendeckenden und individuellen Sozialberatung in der Anschlussunterbringung helfen“, erklären die beiden Landtagsabgeordneten des Wahlkreis Esslingen Andrea Lindlohr und Andreas Deuschle.

Die Stadt Kirchheim unter Teck kann mit 125.592 Euro rechnen. Insgesamt entfallen auf die Städte und Gemeinden im Wahlkreis Kirchheim Fördermittel in Höhe von knapp 600.000 Euro teilt der Kirchheimer Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg Andreas Schwarz mit. „Integration ist eine Daueraufgabe mit vielen Herausforderungen sowohl für die geflüchteten Menschen als auch für die in der Flüchtlingshilfe Engagierten. Deshalb ist die Unterstützung durch Integrationsmanager an dieser Stelle in der Anschlussunterbringung ein wichtiger Beitrag, so Andreas Schwarz.“