Besuch der Burgschule in Köngen anlässlich der „Woche der Gemeinschaftsschule“

Andreas Schwarz besucht am 29.11.2019 die Gemeinschaftsschule Burgschule in Köngen v.li.n.re. Konrektorin Kathrin Kromer, Bürgermeister Otto Ruppaner, Andreas Schwarz MdL, Schüler der Burgschule und Rektor Martin Rausch // © Angela Dresesl-Diehl

Andreas Schwarz besuchte gemeinsam mit Vertretern der Wirtschaft am 29.11.2019 im Rahmen der „Woche der Gemeinschaftsschulen“ die Burgschule in Köngen.

Die Gemeinschaftsschule bietet mit ihrem pädagogischen Konzept allen Schülerinnen und Schülern die Förderung und Forderung , um sie am Ende zu ihrem bestmöglichen Schulabschluss zu führen. Davon konnten sich Otto Ruppaner (Bürgermeister von Köngen), Dieter Proß von der IHK Stuttgart, Dr. Corina Schimitzek (Leiterin vom Schulamt), Vertreter vom BDS Vorstand (Kreisverband Esslingen) und weitere Schulleiterinnen an diesem Tag überzeugen.

„Es ist sehr wichtig die Vertreter aus der Wirtschaft mit einzubeziehen“, betonte Schwarz. Es ist wichtig hier für Transparenz und Aufklärung zu sorgen, denn es gibt noch immer Unsicherheiten, wie die Qualifikation einzuordnen ist.

Die Burgschule ist in Sachen Digitalisierung der Vorreiter in Baden-Württemberg, seit 2018 haben alle Schüler und Lehrer ein persönliches iPad und haben sich damit zum digitalen Campus etabliert. Nach dem knapp zweistündigem Besuch mit verschiedenen Beiträgen von unterschiedlichen Arbeitsgruppen waren alle Teilnehmer überzeugt. Die Gemeinschaftsschule kann mit Selbstbewusstsein in die Zukunft blicken.

Bildquelle(n):

  • Woche der Gemeinschaftsschule: © Angela Dresel-Diehl

Nachrichtenarchiv