Land unterstützt innovative Unternehmen

Lehner Sensor-Systeme
Besuch bei Firma Lehner Sensor-Systeme in Kirchheim unter Teck am 18.1.2019 v.li.n.re. Dr. Michael Ernst (Leiter der Staatsschule für Gartenbau an der Universität Hohenheim), Dr. Lars Lehner (Geschäftsführer) und Andreas Schwarz // © Angela Dresel-Diehl

Die grün-geführte Landesregierung unterstütz innovative Ideen und Projekte der Unternehmen im Land. Das in Kirchheim unter Teck ansässige Unternehmen Lehner Sensor-Systeme ist mit seinem Projekt „E-Plant“ eines davon. Lehner plant nicht weniger als eine Revolution in der Agrartechnik.

Lehner entwickelt mit seinem Sensorsystem „E-Plant“ ein digitales Pflanzen-Monitoring vergleichbar einem EKG beim Menschen. Pflanzen reagieren auf Wassermangel oder Schädlingsbefall mit elektrischen Signalen. Diese werden von einem Lehner-Sensor gemessen. Diese Informationen der Pflanzen können dem Landwirt aufs Handy gespielt werden. Wässern, düngen oder spritzen erfolgt dann sehr zielgerichtet und damit umweltfreundlich und sparsam. Noch sammelt die Firma zusammen mit der Staatsschule für Gartenbau Daten und Grundlagen. Gefördert wird die Grundlagenforschung vom baden-württembergischen Landwirtschaftsministerium.

Vor Ort hat Andreas Schwarz nachgefragt, welche politische Unterstützung das Zukunftsprojekt braucht und wie die Politik es dem Unternehmen leichter machen kann.

 

Bildquelle(n):

  • Lehner Sensor-Systeme: © Angela Dresel-Diehl

Nachrichtenarchiv