Landeszuschuss bringt innerstädtische Entwicklung voran

Der Landkreis Esslingen erhält vom Land Baden-Württemberg insgesamt 9.735 Mio. Euro für die städtebauliche Erneuerung. Mit der Städtebauförderung hilft das Land den Kommunen bei der Gestaltung von Quartieren und Ortskernen.

Mit dieser Unterstützung sollen auch kleine Orte im ländlichen Raum attraktiv und lebenswert bleiben. Mit der Städtebauförderung soll erreicht werden, dass Ortsmitten lebendig bleiben. Das ist für das Zusammenleben wichtig, und das ist aus ökologischen Gründen richtig, denn das spart Neubauflächen an den Ortsrändern.

Im Einzelnen erhalten folgende Projekte im Wahlkreis Kirchheim einen Landeszuschuss:
Die Gemeinde Altbach erhält eine Finanzhilfeerhöhung der laufenden Erneuerungsmaßnahmen Esslinger Straße von 950.000 Euro und Dettingen unter Teck erhält einen Zuschuss von 900.000 Euro für eine Neumaßnahme zur Aufwertung der Ortsmitte, die Erneuerung kommunaler Gebäude sowie die Neuordnung innerörtlicher Flächen für den Wohnungsbau. Die Gemeinde Lenningen erhält für die Ortsmitte zum Einen eine Finanzmittelerhöhung von 500.000 Euro für laufende Erneuerungsmaßnahmen und zum Anderen einen Landeszuschuss von 415.000 Euro für das städtebauliche Einzelvorhaben Schaffung eines Generationenspielplatzes und Treffpunkts. Die Gemeinde Oberboihingen bekommt eine Finanzhilfeerhöhung von 110.000 Euro für die laufende Erneuerungsmaßnahme Ortskern II, die Stadt Plochingen erhält eine Finanzmittelerhöhung für die laufende Erneuerungsmaßnahme Bahnhofsbereich in Höhe von 600.000 Euro und schließlich kann sich noch die Gemeinde Schlierbach über einen Landeszuschuss von 360.000 Euro für das städtebauliche Einzelvorhaben Erweiterung eines Kindergartens in der Ortsmitte freuen.

 

 

Nachrichtenarchiv