Vertiefung der serbisch-deutschen Beziehungen beim Pfingstreffen in Kirchheim unter Teck

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Kirchheim unter Teck anlässlich des Empfangs serbischer Gäste beim Pfingsttreffens HOG Bulkes am 14.5.2016 im Rathaus Kirchheim unter Teck (Bild: Stadt Kirchheim unter Teck).

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Kirchheim unter Teck anlässlich des Empfangs serbischer Gäste beim Pfingsttreffens HOG Bulkes am 14.5.2016 (Bild: Stadt Kirchheim unter Teck).

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Patenschaft der Stadt Kirchheim unter Teck mit Bulkes war eine serbische Delegation aus Backi Petrovac beim diesjährigen Pfingsttreffen der Heimatortsgemeinschaft Bulkes zu Gast. Die ehemaligen Einwohner von Bulkes, das heute Maglic heißt und ein Teilort von Backi Petrovac ist, kommen alle zwei Jahre über das Pfingstwochenende in Kirchheim unter Teck zusammen, um gemeinsam ihrer Geschichte und Vertreibung zu gedenken. In ihrer Ansprache beim Empfang der serbischen Delegation im Sitzungssaal des Rathauses sicherte Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker zu, dass „die Verwaltungen in Backi Petrovac und Kirchheim unter Teck künftig auch auf kommunaler Ebene, die von den Bulkesern und serbischen Einwohnern gegangenen Schritte der Versöhnung und Vereinigung unterstützen wollen.“ Ihr serbischer Amtskollege Pavel Marcok stimmte dem zu: „Gemeinsames Ziel ist es, eine Städtepartnerschaft zu gründen und damit einen Beitrag für Frieden und Völkerverständigung zu leisten.“

Seit Ende des Kommunismus in Serbien sucht die Heimatsortsgemeinschaft Bulkes den Kontakt zu ihrer alten Heimat, um das Andenken an ihre Vorfahren und ihr Schicksal zu bewahren. Der Kirchheimer Gemeinderat will diese Annäherung unterstützen und hat in seiner Gemeinderatsitzung im März zugestimmt, die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Kirchheim unter Teck und Backi Petrovac vertiefen zu wollen.

Verbindungen sollen in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Sport aufgebaut werden und die Basis für künftige Begegnungen sein. Neben den beiden Stadtoberhäuptern sowie dem Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich sowie dem Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz freuten sich auch Herr Branislav Bugarski,  Provinzsekretär für internationale Zusammenarbeit bei der Bezirksregierung Vojvodina sowie Regierungspräsident Johannes Schmalzl über die Pläne zur Vertiefung der Beziehungen. Seit 2014 besteht bereits ein Partnerschaftsabkommen zwischen dem Regierungspräsidium Stuttgart und der autonomen Provinz Vojvodina.
Quelle: Pressemitteilung der Stadt Kirchheim unter Teck, 19.05.2016

Nachrichtenarchiv