Die grünen Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz und Ayla Cataltepe besuchen die Firma EFA-S in Zell u.A. und informieren sich über Nutzfahrzeuge mit emissionsfreiem Wasserstoffantrieb für den täglichen Einsatz im Straßenverkehr // © Carmen Tittel

Die Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (Grüne) MdL hat am Dienstag gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz MdL das Unternehmen Elektro-Fahrzeuge Schwaben GmbH (EFA-S) in Zell unter Aichelberg besucht.

Den baldigen Abschied vom Verbrennungsmotor hat Reinhardt Ritter, Seniorchef der EFA-S seit Jahren fest im Blick. Seit über 10 Jahren rüstet das Unternehmen Nutzfahrzeuge auf E-Antrieb um, etwa die 7,5 t UPS Lkw, die europaweit im Einsatz sind. Auch ein 4,6 t Nutzfahrzeug mit Brennstoffzelle für die emissionsfreie Straßenmeisterei im Landkreis Esslingen hat EFA-S zusammen mit der Hochschule für Technik Esslingen und Prof. Dr. Ralf Wörner (Leiter des Instituts INEM) entwickelt. Ebenfalls mit Unterstützung der Hochschule und mit Landesfördermitteln rüstet EFA-S zur Zeit einen 26 t Brennstoffzellen Lkw für den emissionsfreien Schwerlastverkehr aus. Von der Innovationskraft und dem Know-How des Unternehmens, das sich auf den Umbau von PKW und LKW mit Verbrennungsmotor hin zu klima- und umweltfreundlichen Elektroantrieb spezialisiert hat, zeigen sich die beiden Landespolitiker beeindruckt. Mit Unterstützung der Hochschule Esslingen und entwickelt EFA-S zur Zeit einen 26 t Brennstoffzellen Lkw für den emissionsfreien Transportverkehr.

Seniorchef Reinhardt Ritter (re.) erläutert Andreas Schwarz den Brennstoffzellenantrieb eines 26 t Lkw // © Carmen Tittel

Bildquelle(n):

  • Wasserstoff Lkw der Firma EFA-S: © Carmen Tittel

Nachrichtenarchiv