Grüne legen Qualitätskonzept für Grundschulen vor

Die Grünen im Landtag wollen für die Grundschulen ein ganzheitliches Konzept. Dazu muss die Fachlichkeit der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer in Ausbildung und Beruf weiter gestärkt werden. Das möchte die Landespolitik über die Erhöhung der Studienzeit und der schulbezogenen Forschung an den Pädagogischen Hochschulen erreichen.

Bereits in der letzten Legislatur wurden schon wichtige Weichen gestellt. Nun müssen die Schulleitungen als Experten für die Unterrichtsentwicklung aufgewertet werden. Mit Blick auf die Herausforderungen muss ein systematisches Bildungsmonitoring und eine bedarfsgerechte Sprachförderung erfolgen. Multiprofessionelle Teams sollen mit Experten an den Grundschulen, die die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer fachlichen und pädagogischen Arbeit unterstützen.

Die Grundschulen legen den ersten wichtigen Grundstein für die schulische Bildung unserer Kinder. Die Grundschulen haben eine sehr heterogene Schülerschaft und leisten Enormes bei der Inklusion und der Integration. Zur Stärkung der Grundschulen hat das Land bereits in den vergangenen Jahren die Anzahl der Deputate um 380 erhöht. Im aktuellen Doppelhaushalt werden den Grundschulen in einer letzten Tranche weitere 160 Deputate zur Verfügung gestellt. Damit sollen die Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen gestärt werden.

Die freiwerdenden Stunden aus dem Wegfall des Fremdsprachenunterrichts in Klasse 1 und 2 ermöglichen es den Schulen, eigene Schwerpunkte zu setzen. Mit der Verankerung der Ganztagsschule im Paragraph 4a des Schulgesetzes wurden die Rahmenbedingungen gelegt, um ein qualitätsvolles Ganztagsangebot vor Ort anbieten zu können. Damit wurde ein Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Förderung der Kinder gelegt.

Die Grundschulen werden weiter gefördert und die Fachlichkeit der Lehreraus- und Lehrerfortbildung im Grundschulbereich gestärkt. Mit 200 zusätzlichen Ausbildungsplätzen an den pädagogischen Hochschulen für das Grundschullehramt und einer Begrenzung der Teil-Deputate bzw. Anreizen für die Aufstockung von Deputaten soll die Unterrichtsversorgung sichergestellt werden. Die Schulleitungen sollen gestärkt und Schulleiter kleinerer Schulen auch nach Besoldungsgruppe A 13 entlohnt werden. Die Schulleitungen sollen zudem von Verwaltungsarbeit entlastet werden, um ihren Fokus auf die Schulentwicklung und die Unterrichtsqualität legen zu können.

Badische Zeitung 12.10.2017

(Bild: Dieter Schütz/pixelio.de)

Nachrichtenarchiv

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies, auch Google Analytics Tracking Cookies.
  • Nur Website eigene Cookies zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück