Grüne-Landtagsfraktion besucht Daimler-Werk Sindelfingen

Mercedes-Benz Kundencenter Andreas Schwarz
Die Landtagsfraktion der Grünen besucht am 17.9.2019 das Daimler-Werk in Sindelfingenv.li.n.re. Elke Piepenbring, Senior Manager Automotive Business, Susanne Bay MdL, Michael Bauer, Leiter Produktion Sindelfingen und Standortverantwortlicher, Thekla Walker MdL, Fraktionschef Andreas Schwarz, Hermino Katzenstein MdL, Elke Zimmer MdL, Andrea Lindlohr MdL sowie Sina Marek, Leiterin Verkehrspolitik // © Cornelia Bethge

Auf dem Weg in eine mobile Zukunft ohne klimaschädlichen CO2-Ausstoß: Im Rahmen ihrer Herbstklausur in Herrenberg-Gäufelden informierte sich die Grüne Landtagsfraktion über Strategie, Ziele und Geschäftsmodelle von Daimler im Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen.

Die Herausforderungen für die Automobilindustrie sind immens, die Verantwortung für 35 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein in Sindelfingen ist groß. Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Transformation der Automobilbranche – Mercedes-Benz Cars unternehme große Anstrengungen und investiere Milliarden, um weiterhin vorauszufahren und wettbewerbsfähig zu bleiben, erklärt Michael Bauer, Leiter Produktion Sindelfingen und Standortverantwortlicher. Ab 2022 werden die europäischen Mercedes-Benz Produktionsstandorte CO2-neutral produzieren, bis 2039 soll die komplette Mercedes-Benz Neuwagen-Flotte CO2-neutral fahren.

Für die Finanzexpertin der Grünen-Fraktion Thekla Walker ist klar, dass die Mobilitätslösungen der Zukunft in Baden-Württemberg entwickelt und produziert werden müssen. Der Appell von Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz an Daimler lautet, mehr Elektro-Busse herzustellen, denn die Kommunen in Baden-Württemberg brauchen klimafreundliche, hochwertige Fahrzeuge für ihre Schnell- und Expressbuslinien. Die Grünen wünschen sich, dass die Unternehmen aus unserem Land hier ausreichend liefern können.

 

Bildquelle(n):

  • Mercedes-Benz Kundencenter: © Cornelia Bethge

Nachrichtenarchiv