Grünes Licht für den Albaufstieg der A8

Mobilität
© Fabio Schneck

Das Land Baden-Württemberg kann die Planungen für einen sechsstreifigen Albaufstieg auf der A 8 zwischen Mühlhausen und Hohenstadt fortsetzten. Mit einem leistungsfähigen Albaufstieg werden viele kleine Ortsdurchfahrten vom belastenden Ausweichverkehr entlastet und der Schwerlastverkehr auf einer großen Achse gebündelt. Eine Finanzierung dieses für das Land Baden-Württemberg so zentralen Straßenbauprojekt über Mauteinnahmen, wie vor zehn Jahren angedacht, lehnt Andreas Schwarz ab.

Hintergrund:

Projektdaten: Länge 8,3 km; Verkehrsprognose 2015: 73.500 Kfz/24 h.

Gegenüber der heutigen teilweise getrennten Trassierung sollen die Richtungsfahrbahnen künftig durchgängig gemeinsam auf einer neuen Achse geführt werden. Aufgrund der topografischen Verhältnisse sieht die Planung eine Neuführung mit großen Streckenanteilen in Tunneln und auf Brücken vor.

 

Bildquelle(n):

  • Mobilität: © Fabio Schneck

Nachrichtenarchiv