Mobilität der Zukunft – Studie „Mobiles Baden-Württemberg“ liegt vor

Die Mobilität der Zukunft soll ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig gestaltet werden. Die nun vorliegende Studie der Baden-Württemberg Stiftung gibt Auskunft über die Handlungsfelder einer künftigen Mobilitätkultur. Dabei ist die Politik gefordert, im Austausch mit der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft diesen Wandel aktiv zu gestalten. Baden-Württemberg möchte zum Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Mobilität werden. Mit Investitionen für den Schienenpersonennahverkehr, mit einer Offensive für Busse und Bahnen, mit der umfassenden Radstrategie sowie dem Strategiedialog zur Transformation der Automobilindustrie sei man auf einem richtigen Weg. Wobei eine umweltverträgliche Mobilität der Zukunft nach Ansicht der Studie nur mit weniger und anderen Autos gelingen kann. „Das Ziel des schadstofffreien Fahrens müssen wir gemeinsam mit der Automobilindustrie hinbekommen“, sagt Andreas Schwarz, „das Elektroauto der Zukunft muss aus Baden-Württemberg und nicht aus China kommen.“

Baden-Württemberg Stiftung

Nachrichtenarchiv

Melde Dich für unseren Newsletter an