Carsharing ist ein Erfolgsmodell

Mobilität
© Fabio Schneck

Mehr als 1,7 Mio. Menschen teilen sich in Deutschland ein Auto. Carsharing gehört heute ganz selbstverständlich zu unserer Alltagsmobilität und ist neben Bus, Bahn und Fahrrad ein wichtiger Baustein moderner und nachhaltiger Mobilität. Das Netz der vor 30 Jahren gegründeten Carsharing-Organisationen finden wir heute in vielen Städten und Gemeinden – ein echtes Erfolgsmodell.

Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg möchten das Carsharing noch erfolgreicher machen und Rahmenbedingungen schaffen, damit es in jedem Zipfel unseres Landes angeboten werden kann. Gerade vor dem Hintergrund der Luftreinhaltung müssen wir die Frage beantworten, wie wir in Zukunft mobil sein wollen. Gute Verkehrspolitik muss dabei die Mobilität der Menschen und der Wirtschaft im Land dauerhaft erhalten und zugleich einen spürbaren Beitrag zur Reduktion von klima- und umweltschädlicher Emissionen leisten.

Die Landesgrünen setzen sich daher ein:

  • für die Blaue Plakette,
  • für den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs,
  • für den Ausbau des Radverkehrs,
  • für den Markthochlauf von E-Fahrzeugen und den Ausbau der Ladeinfrastruktur,
  • für die Digitalisierung und Elektrifizierung einer vernetzten Mobilität.

Zukünftig werden wir mit einer App durchs ganze Land fahren, komfortabel und kostengünstig abgerechnet, egal, ob dabei das Leih-Pedelec, Taxi, Carsharing oder Bus und Bahn genutzt werden. Je einfacher es ist, dieses Angebot zu nützen, desto mehr Menschen werden umsteigen.

Rund ein Viertel der Kohlendioxidemissionen privater Haushalte gehen auf den Verkehr zurück, 80 Prozent davon werden durch das Auto verursacht. Deshalb hat für uns die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs eine hohe Priorität. Wir werden die Kommunen darin unterstützen, den Autoverkehr  zunehmend zu minimieren.

Der Trend in Großstädten geht bereits weg vom eigenen Auto. Ein Auto zu besitzen, ist für viele junge Menschen nicht mehr erstrebenswert. „Nutzen statt Besitzen“ ist das Motto der Sharing Economy. Heute buchen Sie einen Combi – natürlich ein Elektroauto –  für den Familieneinkauf, in der nächsten Woche einen Smart, um die Großeltern auf dem Land zu besuchen. Und beim nächsten Mal kommt der Familientransporter zum Einsatz, um alle Gäste beim Kindergeburtstag auf den Waldspielplatz zu bringen. Flexibel und individuell das Leben und den Alltag gestalten, ist der gesellschaftliche Trend der Zeit.

Sharing Economy wird zukünftig nicht nur im Privaten sondern auch in der Wirtschaft eine große Rolle spielen. Denn die zunehmende Digitalisierung und der technische Fortschritt lassen diese gesellschaftliche Entwicklung rasant voranschreiten. Die Grünen werden diese Entwicklung fördern. Ob auf dem Land oder in der Stadt – wir setzen auf multimodale Verkehrskonzepte.

 

Bildquelle(n):

  • Mobilität: © Fabio Schneck

Nachrichtenarchiv