Ein weiterer Schritt, Radfahren im Land voranzubringen

© Carmen Tittel

Als erstes Bundesland wird Baden-Württemberg ab dem 20. Oktober dieses Jahres Radleasing für seine rund 170 000 Beamtinnen und Beamten anbieten. Dafür hatte sich die Grüne Landtagsfraktion stark gemacht. Das stellt einen weiteren wichtigen Schritt dar, Radfahren in Baden-Württemberg voranzubringen. Baden-Württemberg ist damit Vorreiter – und Vorbild.

Die Regierungskoalition in Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil des Radverkehrs zu verdoppeln und hierfür bereits zahlreiche Programme beschlossen und Maßnahmen umgesetzt. Zur weiteren Stärkung des Radverkehrs wurde das Beamtengesetz geändert, um ein steuerlich gefördertes Radleasing für Landesbeamtinnen und –beamte, Richterinnen und Richter anbieten zu können. Damit wird das Fahrradfahren auf dem Weg vom Wohnort zur Dienststelle attraktiver. Darüber hinaus verbessere das Land mit „JobBike BW“ seine Attraktivität als Arbeitgeber.

Mit der Umsetzung war das Verkehrsministerium betraut. Dienstleister wird der Marktführer JobRad GmbH sein. Bereits ab dem 14. September werden für Interessierte auf www.jobbikebw.de ausführliche Informationen inklusive eines Kalkulators zum Vergleich verschiedener Angebote bereitgestellt.

Bildquelle(n):

  • Radweg: © Carmen Tittel

Nachrichtenarchiv