3,9 Millionen Euro für den Städtebau in Köngen, Lenningen, Owen, Plochingen und Unterensingen

Die Kommunen im Landkreis Esslingen kommen dieses Jahr in den Genuss von rd. 10 Millionen Euro (9,88 Mio. Euro) Fördermittel für die städtebauliche Erneuerung. Das teilte der Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion, Andreas Schwarz, am Mittwoch (16.05.2018) mit. „Ich freue mich, dass sich die Anstrengungen der Kommunen im Landkreis Esslingen gelohnt haben und wir mit einer guten finanziellen Unterstützung durch das Land die innerörtliche Entwicklung voranbringen können.“

Im Einzelnen erhalten folgende Projekte im Wahlkreis Kirchheim einen Landeszuschuss: Köngen kann mit 700.000 Euro für die Schaffung von Wohnraum und Gemeinbedarfsräumen sowie die Sicherung der Daseinsvorsorge im Ortskern rechnen. Über 500.000 Euro kann sich Lenningen freuen, für die laufende Erneuerungsmaßnahme in der Ortsmitte Oberlenningen. 600.000 Euro Finanzhilfeerhöhung erhält Owen für laufende Erneuerungsmaßnahmen in der Ober- und Unterstadt und Plochingen 1.200.000 Euro Finanzhilfeerhöhung für die laufende Maßnahme zur zukunftsfähigen Ertüchtigung des Gewerbegebiets. Für die Sanierung des Ortskern III Rathaus – Kirchstraße erhält Unterensingen 900.000 Euro. Damit können die kommunale Identität gestärkt und öffentliche Bereiche aufgewertet werden.

„Mit der Städtebauförderung hilft das Land den Kommunen bei der Gestaltung von Quartieren und Ortskernen. Wir wollen, dass die Menschen sich in ihren Quartieren wohlfühlen, dass auch kleine Orte im ländlichen Raum attraktiv und lebenswert bleiben. Und wir wollen mit der Städtebauförderung erreichen, dass Ortsmitten lebendig bleiben. Das ist für das Zusammenleben wichtig, und das ist aus ökologischen Gründen richtig: Wenn die Menschen gerne im Zentrum leben, spart das Neubauflächen an den Ortsrändern“, erklärt Andreas Schwarz.

 

Nachrichtenarchiv