Landkreis Esslingen profitiert mit 284.082 Euro vom Förderprogramm Quartiersentwicklung

Andreas Schwarz
Andreas Schwarz MdL // © Lena Lux

Die Quartiersentwicklung stellt eine Chance für Kommunen dar, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern das Zusammenleben der Generationen und das Leben im Alter neu zu gestalten. Die Entwicklung zukunftsfähiger Quartiere, der Aufbau lokaler Treffpunkte und sorgender Nachbarschaftsstrukturen sind für unsere Lebensgestaltung wichtig.

Zum Förderprogramm Quartiersentwicklung des Ministeriums für Soziales und Integration erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz MdL: „Für unsere Bürgerinnen und Bürger ist es wichtig, dass sie ihr Lebensumfeld mitgestalten können. Mit der Quartiersentwicklung können Begegnungsorte geschaffen werden und lebendige nachbarschaftliche Strukturen für Jung und Alt, Pflegebedürftige, Einheimische und neu Zugezogene. Vom Sonderprogramm „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten“ profitieren zahlreiche Gemeinden im Landkreis. Ich freue mich sehr, dass für das Projekt „Quartiersforscher – Gestaltung lokaler Altenhilfelandschaften“ 40.770 Euro nach Wendlingen gehen. Köngen kann mit 26.932 Euro Fördermittel rechnen und Erkenbrechtsweiler erhält 22.442 Euro. Mit den Fördermitteln kann ein systematisches Schulungsangebot für kommunale Mitarbeitende zu den Grundlagen der Quartiersentwicklung, eine Begleitung bei der Quartiersanalyse sowie die Durchführung von unterschiedlichen Beteiligungsformaten in den Kommunen gefördert werden.“

Bildquelle(n):

  • Andreas Schwarz: © Lena Lux

Nachrichtenarchiv