Öffnung der Schulen vorbereiten

Andreas Schwarz MdL
© Fabio Schneck

„Besonnen, beherzt und entschlossen handeln – das ist unsere Leitlinie in dieser Krise. Als Familienvater weiß ich, wie schwer die Situation momentan für unsere Kinder ist. Und umso wichtiger ist es, den Schulunterricht auf Distanz gut zu organisieren. Hier darf uns kein Kind verloren gehen. Das ist für uns wichtig“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz MdL.

Nachdem das Augenmerk der Kultusministerin lange darauf lag, die Prüfungen zu ermöglichen, muss es jetzt darum gehen, alle Kinder mitzunehmen, ohne durch eine zu schnelle Öffnung der Schulen unnötige Risiken einzugehen.  Das ist eine große und dringende Aufgabe!

„Zusätzlich erwarten wir vom Kultusministerium für alle Klassenstufen ein pädagogisches Konzept, das aufzeigt, wie und in welcher Form die Bildungsplaninhalte des restlichen Schuljahres komprimiert aufgearbeitet werden und im nächsten Schuljahr aufgeholt werden können.  Gerade auch schwächere Schülerinnen brauchen daher die Möglichkeit den Lernstoff aufzuarbeiten. Daneben braucht es für die Ferienzeit zusätzliche Unterstützungsprogramme, die die Möglichkeit bieten, verlorene Lernzeit aufzuholen und Unterstützung bei der Aufarbeitung von Lernstoff bietet – so sollten etwa die kostenlosen Sommerschul- und  Förderangebote ausgebaut und auf die Pfingstferien ausgeweitet werden.“

Bildquelle(n):

  • Andreas Schwarz MdL: © Fabio Schneck

Nachrichtenarchiv