Statement von Andreas Schwarz zum Kreuz in bayrischen Behörden

Andreas Schwarz MdL 2017

Das bayerische Kabinett hatte beschlossen, dass in allen Behördengebäuden unter der Verwaltung des Freistaats im Eingangsbereich ein Kreuz angebracht werden soll. Dazu sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andreas Schwarz: „Unser Grundgesetz geht aus gutem Grund von einer Trennung von Kirche und Staat aus. Und Religionsfreiheit hat bei uns Verfassungsrang.

Das Kreuz ist keine heimelige Wand-Deko. Das Kreuz ist das wichtigste christliche Zeichen. Dieses Symbol wird durch plumpes Wahlkampfgetöse von Markus Söder missbraucht.

Ich bin froh, dass sich auch die Kirchen hierzu klar positionieren. So hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Herr Heinrich Bedford-Strohm, gesagt, dass niemand ein religiöses Symbol wie das Kreuz für politische Zwecke missbrauchen dürfe“.

 

Bildquelle(n):

Nachrichtenarchiv