Wir werden unsere Wirtschaft mit Investitions- und Konjunkturimpulsen anschieben

© Fabio Schneck

„Unsere exportorientierten Unternehmen spüren die Auswirkungen der Corona-Krise massiv“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz MdL. „Wir unternehmen alles, um schnell und unbürokratisch Liquiditätsengpässe abzufedern und Arbeitsplätze zu schützen. So haben wir als eines der ersten Bundesländer mit Direkthilfen sowie Programmen von L-Bank und Bürgschaftsbank unsere Unternehmen unterstützt.

Klar ist für uns Grüne – das wird nicht reichen. Wir werden unsere Wirtschaft mit Investitions- und Konjunkturimpulsen anschieben – diese gut abgestimmt mit Programmen der EU und der Bundesregierung, sodass wir die bestmögliche Wirkung entfalten. Wir wollen unsere Stärken stärken und Baden-Württemberg in vielen Bereichen zum Vorreiter machen – ob im Maschinen- und Anlagenbau, in der Gesundheitsbranche, bei Forschung und Entwicklung oder in der Digitalisierung.

Für die Automobilindustrie muss diese Konjunkturprogramm ein Innovationsprogramm sein. Heißt: Investitionen in umweltfreundliche Fahrzeuge, in e-Mobilität, Wasserstoff, in modernen ÖPNV und autonomes Fahren. Das Land wird seinen Beitrag für einen Innovationsschub leisten. Das emissionsfreie Auto und die emissionsarme Mobilität der Zukunft müssen made in Baden-Württemberg sein. Das sichert Arbeitsplätze. Und schützt das Klima“, so Andreas Schwarz MdL.

Bildquelle(n):

  • Andreas Schwarz MdL: © Fabio Schneck

Nachrichtenarchiv