Zusätzliche Finanzmittel für Fachlehrkräfte im Doppelhaushalt 2020/2021

Pädagogisches Fachseminar Kirchheim unter Teck // © Lena Lux

Fachlehrkräfte, also Fachlehrer für musisch technische Fächer und Technische Lehrkräfte, bereichern aufgrund ihrer Berufs- und Lebenserfahrung die pädagogische Arbeit an unseren Schulen. Die Aus- und Weiterbildung dieser Lehrkräfte an Pädagogischen Fachseminaren sind von besonderer Bedeutung und liegen den Regierungsfraktionen der Grünen und der CDU besonders am Herzen. Dies teilen die Kirchheimer Abgeordneten Andreas Schwarz MdL (Grüne) und Karl Zimmermann MdL (CDU) in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Dabei genießt das pädagogische Fachseminar in Kirchheim unter Teck eine hohe Wertschätzung. „Wir freuen uns, dass wir im kommenden Doppelhaushalt konkrete Verbesserungen für Fachlehrkräfte vornehmen können. Im kommenden Haushaltsplan für die Jahre 2020 und 2021 werden wir zusätzlich acht Millionen Euro für die Verbesserung der Situation der Fachlehrer für musisch technische Fächer und der technischen Lehrkräfte einstellen“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion und Kircheimer Abgeordnete Andreas Schwarz MdL.

Mit der Ausbildung von Fachlehrkräften und Technischen Lehrkräften eröffnet Baden-Württemberg auch Personen mit mittlerem Bildungsabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung die Möglichkeit, den Lehrerberuf zu ergreifen.

„Um die berufliche Situation dieser Lehrkräfte zu verbessern, hat das Kultusministerium ein Konzept entwickelt, dem die Haushaltskommission nun grünes Licht für die konkrete Umsetzung erteilt hat“, teilt der Kirchheimer CDU-Abgeordnete Karl Zimmermann mit.

„Wir wissen um die wertvolle Arbeit der Fachlehrerinnen und Fachlehrer an unseren Schulen, da sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherstellung der Unterrichtsversorgung leisten. Daher ist es unser Anliegen, die Situation der Fachlehrkräfte deutlich zu verbessern, indem wir den bestehenden Beförderungsstau abbauen und die Wartezeit auf eine Beförderung verkürzen“, so die beiden Landtagsabgeordneten abschließend.

Nach dem derzeitigen Stand wird der Landtag von Baden-Württemberg den Staatshaushaltsplan für die Jahre 2020 und 2021 in der Plenarsitzung am Mittwoch, 18. Dezember 2019 beschließen und die acht Millionen Euro fest machen.

Bildquelle(n):

  • Pädagogisches Fachseminar Kirchheim unter Teck: © Lena Lux

Nachrichtenarchiv