Artikel im Teckboten vom 28.8.2018:“Das zweite Skelett entlastet die Werker“

Start-Up Innovation Chairless Chair
Besuch des Start-Ups Noonee in Deizisau am 24.08.2018. Chairless Chair: Ein anlegbarer Stuhl mit dem man sitzen, stehen und gehen kann. Rechts: CEO Lars Schilling. // © Carmen Tittel

Das Start-up-Unternehmen „noonee“ mit Sitz in Deizisau möchte die Ergonomie in Fertigung und Montage erhöhen. Der „Chairless Chair“ kann in Industriebereichen, in denen die körperliche Arbeitskraft ein wichtiger Faktor ist, einen Beitrag dazu leisten.

Die Anfälligkeit für arbeitsbedingte Erkrankungen, beispielsweise durch ungesunde Körperhaltung oder ständiges Stehen am Arbeitsplatz, steigt bei den Arbeitsnehmern ab 45 Jahren stark an. Mit dem Exoskelett des Chairless Chair von noonee ist in Zusammenarbeit mit der Industrie eine effektive Lösung zur Serienreife entwickelt worden.

Lesen Sie den Beitrag im Teckboten

Bildquelle(n):

  • Start-up: © Carmen Tittel

Nachrichtenarchiv