Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Mi.) und Andreas Schwarz (re.) bei der Veranstaltung "Für eine lebendige Demokratie" am 24.2.2021 in Wendlingen mit Moderatorin (li.) //© Lena Lux

Den Menschen zuhören, sie einbinden, ihre Ideen und Vorschläge ernst nehmen und aufgreifen. Kurz: Politik für und mit den Menschen machen. Das ist für unsere Landtagspräsidentin Muhterem Aras und mich lebendige Demokratie.

Wir beide setzen uns für eine starke Demokratie und gegen Strömungen ein, die dem gesellschaftlichen Zusammenhalt schaden wollen. Da haben wir am Mittwochabend in Wendlingen bei unserer Veranstaltung „Für eine lebendige Demokratie“ deutlich gemacht.

So ähnlich unsere Ziele sind, so unterschiedlich verlief unsere Politisierung. Muhterem Aras berichtete, wie die brennenden Unterkünfte von Migranten und Migrantinnen Anfang der 90er der Auslöser für ihr politisches Engagement wurden. Sie hatte damals den Impuls, die Grundwerte ihrer neuen Heimat verteidigen zu wollen.

Ich hingegen war als Jugendlicher enttäuscht von der gestrigen CDU-Bildungspolitik und wollte hier neue Impulse für eine zukunftsfähige Politik setzen. 

Muhterem Aras und ich zeigen: zwei unterschiedliche Biografien, aber ein gleiches Ziel. Für eine lebendige Demokratie!

Vielen Dank an unsere Stadt- und Regionalrätin Lena Weithofer, die den spannenden Abend moderiert hat.

Bildquelle(n):

  • Für eine lebendige Demokratie: © Lena Lux

Nachrichtenarchiv