Schlagwort

Feinstaub

Andreas Schwarz MdL (2017)

Die Autoindustrie muss betroffene Diesel-Pkw wirksam nachrüsten, und zwar auf ihre Kosten

„Technische Nachrüstung ja – aber nicht auf Kosten der Steuerzahler“, sagt der Vorsitzende der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz. Den Überlegungen von CDU-Politikern, Nachrüstungen von Diesel-Autos finanziell zu fördern, erteilt der Grüne Fraktionschef eine Absage. „Die Autoindustrie muss betroffene Diesel-Pkw wirksam nachrüsten, und zwar auf ihre Kosten. Sie ist mit ihrem Abgasbetrug dafür verantwortlich, dass die Schadstoffgrenzwerte regelmäßig gerissen werden. Dass ältere Dieselautos erfolgreich zu sauberen...

Artikel in der Stuttgarter Zeitung vom 3.3.2018: „Umwelthilfe droht Land Zwangsgeld an“

Nach dem Fahrverbotsurteil des Bundesverwaltungsgerichts macht die Deutsche Umwelthilfe Druck. Er hat der Landespolitik Fristen zum Luftreinhalteplan gesetzt, andernfalls drohe die Zwangsvollstreckung. Lesen Sie die Berichterstattung in der Stuttgarter Zeitung  
Finanzen

Aktionsprogramm zur Luftreinhaltung

Mit einem Investitionsfond von 367 Mio. Euro für die Jahre 2018-2021 möchte das Land die Schadstoffprobleme in besonders belasteten Städten beheben. Vor allem der öffentliche Nahverkehr soll attraktiver werden. In einem Zehn-Punkte-Plan sind allein 130 Mio. Euro für die Fahrzeugbeschaffung und den Betrieb der Metropol- und Regionalexpresse vorgesehen. Rabatte für Vielfahrer und Jobtickets, ein Sofortprogramm zur Förderung des Rad- und Fußgängerverkehrs sowie die Elektrifizierung von Bussen, Taxis...
1 3 4 5