Schlagwort

Landesmittel

Kelten-Erlebnispfad und Besucherzentrum Heidengraben

„Der Kelten-Erlebnispfad wird zum Pilotprojekt für ganz Baden-Württemberg“ Artikel im Reutlinger Generalanzeiger vom 17.2.2019

Auf Initiative des Fraktionsvorsitzenden der Grünen Landtagsfraktion und Kirchheimer Abgeordneten Andreas Schwarz traf sich eine hochrangige Expertengruppe in Erkenbrechtsweiler. Es ging um die Entwicklung eine landesweiten kulturpolitischen Konzeption zur Vermittlung der historischen Bedeutung der Kelten im Land und vor allem um die prominente Einbettung des Kelten-Erlebnispfads und des Besucherzentrums am Heidengraben. In der Keltenkonzeption mit ihren 16 Standorten wird der Heidengraben eine besondere Rolle spielen. Lesen Sie dazu den...
Kelten-Erlebnispfad und Besucherzentrum Heidengraben

Kelten-Erlebnispfad Heidengraben auf einem guten Weg

„Baden-Württemberg und seine Kelten“ ist der offizielle Name einer landesweiten kulturpolitischen Konzeption zur Vermittlung der historischen Bedeutung der Kelten im Land. Auf Initiative von Andreas Schwarz traf sich eine hochrangige Expertengruppe in Erkenbrechtsweiler, um über die Einbettung des Kelten-Erlebnispfads und des Besucherzentrums am Heidengraben in das Keltenkonzept zu sprechen. Kulturstaatssekretärin Petra Olschowski hat den drei Gemeinden Hülben, Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten versichert, dass ihren Plänen das Erbe der Kelten am Heidengraben touristisch...

Koalition steht hinter den Feuerwehren und für ein leistungsfähiges, starkes Feuerwehrwesen. SPD erzeugt ärgerlichen ˋFehlalarm

Falsche Behauptungen muss man umgehend zurückweisen und richtig stellen, kommentierte der Kirchheimer Grünen Abgeordnete Andreas Schwarz die fehlerhafte Mitteilung der SPD Politiker im Landkreis Esslingen zum Umgang der Landesregierung mit den Feuerwehren. „Was die SPD momentan landauf landab herumposaunt, ist ein klarer Fehlalarm“. Fakt ist: Die Mittel für die Feuerwehren haben sich zuletzt stets erhöht. So stiegen die Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer deutlich an, parallel...

Koalition steht hinter den Feuerwehren und für ein leistungsfähiges, starkes Feuerwehrwesen. SPD erzeugt ärgerlichen ˋFehlalarm

„Falsche Behauptungen muss man umgehend zurückweisen und richtig stellen“, kommentiert der Kirchheimer Grünen Abgeordnete Andreas Schwarz die fehlerhafte Mitteilung der SPD Politiker im Landkreis Esslingen zum Umgang der Landesregierung mit den Feuerwehren. „Was die SPD momentan landauf landab herumposaunt, ist ein klarer Fehlalarm. Fakt ist: Die Mittel für die Feuerwehren haben sich zuletzt stets erhöht. So stiegen die Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer deutlich an, parallel...
Finanzen

„Die BFL erhält 86.638 Euro“ Artikel in der Wendlinger Zeitung vom 1.12.2018

Das Wohnheim Neckaraue in Oberboihingen wird modernisiert. Die Behinderten-Förderung Linsenhofen erhält dazu Fördergelder vom Ministerium für Soziales und Integration. Lesen Sie den Beitrag in der Wendlinger Zeitung vom 1.12.2018: https://www.ntz.de/nachrichten/wendlingen/artikel/die-bfl-erhaelt-86638-euro/ Bildquelle(n): Finanzen: © Fraktion
Interview Andreas Schwarz MdL

Grün-Schwarz bewilligt Landesgelder für Aufbau einer Forschungseinrichtung

Die Spitzen der Regierungsfraktionen haben im Stuttgarter Landtag grünes Licht für die Einrichtung eines Instituts für angewandte Quantentechnologie in Ulm gegeben. Das Land trägt die Hälfte der Kosten für den Aufbau der Einrichtung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Höhe von 10 Millionen Euro. Nach dem Start des Forschungsinstituts beteiligt sich Baden-Württemberg mit 1,11 Millionen Euro an den jährlichen Betriebskosten. Die benötigten Mittel...
Interview Andreas Schwarz MdL

„Geld für neues Quanteninstitut“ Artikel in der Südwest Presse vom 30.11.2018

Die Spitzen der Regierungsfraktionen haben im Stuttgarter Landtag grünes Licht für die Einrichtung eines Instituts für angewandte Quantentechnologie in Ulm gegeben. „Mit der Kofinanzierung holen wir einen weiteren Leuchttur der Spitzentechnologie in den Südwesten“, so Grünen Fraktionschef Andreas Schwarz. Lesen Sie den Beitrag in der Südwest Presse Bildquelle(n): Interview: © Fabio Schneck
1 2 3 4