Schlagwort

Stuttgart 21

Artikel im Tagesspiegel vom 12.5.2018: „Bahnprojekt in Baden-Württemberg und wer zahlt jetzt für Stuttgart 21?“

Bahn, Land und Bund streiten über die Mehrkosten in Höhe von 3,7 Milliarden Euro für das Großprojekt Sutttgart 21. Gerichtsverfahren um die Finanzierung könnten sich über Jahre hinziehen. Lesen Sie den Beitrag im Tagesspiegel  
Umwelt

Kalkstaub beschäftigt Ministerium

Im Zuge der Tunnelarbeit auf der ICE-Baustelle entstehen immer häufiger Kalkstaubwolken. Der ätzende Kalkstaub kann Autos und Häuser beschädigen und die Gesundheit der Anwohner beeinträchtigen. Daher sind die Kirchheimer Abgeordneten Andreas Schwarz MdL und Andreas Kenner MdL aktiv geworden. Andreas Schwarz hat das Umweltministerium gebeten, in der Sache aktiv zu werden. Lesen Sie dazu die Berichterstattung im Teckboten   Bildquelle(n): Umwelt: © Fabio Schneck

Artikel im Teckboten vom 3.5.2018: „Kalkstaub beschäftigt Ministerium“

Die Kalkstaubwolken, die im Zuge der Tunnelarbeit auf der ICE-Großbaustelle entstehen, belasten die Kirchheimer. Andreas Schwarz hat das Umweltministerium gebeten, aktiv zu werden. Lesen Sie hier den Beitrag im Teckboten  
Finanzen

Kostensteigerung und Verzögerung beim Bahnprojekt Stuttgart 21

Eine erneute Kostensteigerung und weitere Verzögerungen beim umstrittenen Bahnprojekt empören die Landesgrünen. Die Grünen stellen klar, dass sich das Land mit höchstens 930 Millionen Euro an dem Projekt beteiligt. Darauf haben sich Grüne und CDU im Koalitionsvertrag verbindlich geeinigt. Zuvor war bekanntgeworden, dass die Deutsche Bahn AG bei Stuttgart 21 eine Erhöhung des Kostenrahmens von 6,5 Milliarden auf 7,6 Milliarden Euro erwartet. Die Fertigstellung verzögert sich zudem vom Jahr 2023 auf...

Artikel in der Heilbronner Stimme und Beitrag in SWR Aktuell vom 29.11.2017: „Stuttgart 21 wird teurer und später fertig“

Eine erneute Kostensteigerung und weitere Verzögerungen beim Bahnprojekt Stuttgart 21 empören die Landesgrünen. Der Grüne Fraktionschef Andreas Schwarz stellt klar, dass es „ohne Wenn und Aber“ beim vereinbarten Kostendeckel bleiben wird. Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Heilbronner Stimme und im SWR Aktuell        

Erdaushub gehört auf die Autobahn

Der Kirchheimer Abgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz MdL hat sich an den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), den Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und den Geschäftsführer der Projektgesellschaft des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm, Georg Brunnhuber, gewandt und fordert, dass der Abtransport des Erdaushub vorwiegend über die Autobahn erfolgt. „Im Zuge des Planfeststellungsverfahrens wurden nach Forderungen des Gemeinderats der Stadt Kirchheim unter Teck eigens separate Baustellenzufahrten auf...